Home Aktuelles / Clever heizen: Wohlige Wärme – nicht nur im Bad

Bad

1. Oktober 2019

Clever heizen: Wohlige Wärme – nicht nur im Bad

Insbesondere in der kalten Jahreszeit steht eine angenehme Raumtemperatur im Fokus. Ganz gleich, ob ein Neubau oder eine Renovierung geplant ist, ein moderner Designheizkörper ist gefragt. Zudem sollten veraltete oder undichte Heizkörper dringend ausgetauscht werden.

Badheizungen

Look, Raumgefühl und Wärmeleistung in perfektem Einklang

Insbesondere in der kalten Jahreszeit steht eine angenehme Raumtemperatur im Fokus. Ganz gleich, ob ein Neubau oder eine Renovierung geplant ist, ein moderner Designheizkörper ist gefragt. Zudem sollten veraltete oder undichte Heizkörper dringend ausgetauscht werden.

Gibt es DEN idealen Designheizköper für ganz unterschiedliche, individuelle Ansprüche? Die Antwort ist: Ja. Neben einer modernen Ästhetik gehören einwandfreie Qualität und optimale Funktionalität mit idealer Wärmeleistung zu den Attributen, die ein Designheizkörper unbedingt erfüllen sollte.

Der moderne Heizkörper versteckt sich heute nicht mehr unter der Fensterbank, sondern wird als exklusiver Hingucker in den Raum integriert. Die Badexperten HSK haben ein umfangreiches Sortiment an schicken Designheizkörpern im Sortiment. Hochglänzend, mattiert, feinstrukturiert setzen sich verschiedenste Farbnuancen in Szene. Für Persönlichkeit mit Charakter bieten sich individuelle Motive oder stilvolle Glas- und Spiegelflächen an. Auch in Sachen Formgebung ist die Auswahl groß. Was spricht Sie an – markantes Design, superflache Ausstattung, freischwebend wirkend? Für jeden Raum findet sich die passende, attraktive Ausstattung.

Clever! Die herausragenden Heizrohre des Yenga Plus von HSK wärmen Handtücher ohne Beeinträchtigung der Heizleistung.

Handtuchwärmer

Neben der Aufgabe, einen Raum wohlig zu wärmen, ist das Anwärmen von Hand- und Badetüchern gefragt. Badheizkörper mit ausreichend großen Zwischenräumen machen es möglich. Auch herausstehende Lamellen und Rohre sind eine hervorragende Lösung, so wie beim Yenga Plus und Line Plus aus dem Hause HSK. Handtücher und Bad werden gleichermaßen gewärmt, ohne die Heizleistung als solche zu beeinträchtigen. Zudem sind als Zusatzausstattung verschiedene Handtuchhalter zu finden, seitlich geöffnet oder komplett geschlossen.

Komplizierte Raumsituation?

Flexibilität bieten Heizkörper im Sondermaß. Die Abmessungen können frei in Breite und Höhe geplant werden. Zudem gibt es Lösungen mit maßgeschneiderter Schräge. Dachschrägen und Treppenläufe sind somit kein Hindernis für den Einsatz eines Designheizkörpers. Für individuelle Anschlüsse stehen ideale Ventil-Garnituren bereit.

Kein Anschluss ans Heizungssystem möglich? Kein Problem, Sie benötigen nur Steckdose und Heizstab.

Elektro- und Mischbetrieb

In der warmen Jahreszeit wird die Zentralheizung häufig auf „Sparflamme“ gestellt. Um das Bad sowie weitere Räume trotzdem behaglich zu erwärmen, sind Heizkörper im Elektro- und Mischbetrieb eine gute Lösung. Ein Anschluss des gewünschten Heizkörpers an die Zentralheizung ist nicht möglich? Mit dem Elektrobetrieb über die Steckdose ist der Mangel schnell behoben. Daneben wird ein passender Heizstab benötigt. Für den reinen Elektrobetrieb ist ein Wasser-Glykol-Gemisch angebracht. So befüllt wird eine bessere Wärmeleistung erzielt.

Qualität

Achten Sie bei der Anschaffung eines Designheizkörpers auf die jeweilige Qualitätsgarantie des Herstellers. Im Hause HSK sorgt die weitreichende Qualitätssicherung über alle Stufen der Produktion für einen hohen Produktstandard. Dazu gehören modernste Löt- und Schweißverfahren ebenso wie eine optimale Lackierung und Verpackung vor Versand. Solides Handwerk, modernste Fertigungstechniken und die Dichtigkeitsprüfung nach DIN sind ein Muss.

Maßgeschneidert und individuell passend – sogar in Dachschrägen.

Wärmeformen und Heizleistung

Ein warmer Heizkörper erzeugt Luftzirkulation im Raum und sorgt für behagliche Temperaturen. Dieser Vorgang wird in Fachkreisen Konvektionsprinzip genannt. Zudem wird durch den Designheizkörper Strahlungswärme abgegeben. Welche der beiden Wärmeformen überwiegt, liegt an der Beschaffenheit des jeweiligen Heizkörpers. Wird eine hohe Heizleistung für große Räume benötigt, ist ein Heizkörper mit hoher Konvektionsleistung die bessere Wahl. Für das Bad wird häufig größter Wert auf eine hohe Strahlungswärme gelegt. Der Badheizkörper wärmt die Hand- und Badetücher behaglich an, zudem ist das Abtrocknen davor sehr angenehm.

Für die genaue Ermittlung des Wärmebedarfs für den jeweiligen Raum sind einige Messwerte und Daten nötig. Dämmung, Isolierung, Größe des Raumes, die Vor- und Rücklauftemperatur der Heizungsanlage und nicht zuletzt die erwartete Raumtemperatur sollten berücksichtigt werden. Geschulte HSK Mitarbeiter oder ein Installateur helfen hier gerne weiter. Designheizkörper sind mit unterschiedlicher Wärmeleistung erhältlich.

Designheizkörper der Badexperten HSK setzen attraktive Highlights im Bad.

Wertvolle Tipps

Der hydraulische Abgleich sorgt dafür, dass in allen Räumen gleichzeitig die Energie zugeführt wird, um die vorhandenen Heizkörper optimal zu heizen. Dies ermöglichen voreinstellbare Ventile. Der Energieverbrauch ist ausgeglichen, es wird so viel wie nötig und so wenig wie möglich verbraucht. Lassen Sie sich beim Kauf beraten.

Innovative Technik bietet der HSK Heizstab 3 LED für den elektrischen Betrieb. Durch die Touch-Funktion kann die Heiztemperatur mehrstufig eingestellt werden. Zudem bietet er einen Timer. Fehlfunktionen wie gestörte Zirkulation werden durch Blinkzeichen angezeigt und der Heizstab unterbricht den Betrieb. Der Heizstab 4 ist mit einem individuellen Heizprogramm ausgestattet, bietet umfangreiche Möglichkeiten und besitzt einen Fernregler. Dieser erfüllt die Öko-Design-Richtlinie.

Für eine einwandfreie Wärmeabgabe des Designheizkörpers sollte dieser regelmäßig entlüftet werden, damit unerwünschte Luft vollständig entweicht. Besonders lange hat man Freude am Designheizkörper, wenn dieser richtig und regelmäßig gereinigt wird. Ein weiches, feuchtes Tuch genügt, abreiben und abtrocknen – fertig. Vorsicht vor abrasiven Hilfsmitteln und Essigreinigern, Scheuermitteln und Dampfreinigern, diese können die wertvolle Oberfläche beschädigen.

Zurück zur Übersicht
In Kategorie Bad
Für Interessenten / Hotline
Tel.: 039057 9700